Russland und China im Westbalkan: Geopolitik mit der Spritze

 © Imago

Die Staaten des Westbalkans wenden sich bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie an China und Russland. Von dort kommen üppige Impfstoff-Lieferungen. Die EU verliert derweil an Ansehen und Einfluss.

  • Die Corona-Pandemie bot der EU die Gelegenheit, sich in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft als fürsorgliche Führungsmacht zu profilieren.

  • Doch diese Chance verstreicht ungenutzt. Es ist kein Impfstoff da, der sich abgeben ließe.

  • Stattdessen präsentieren sich nun China und Russland im Westbalkan als Retter in der Not.

Pioneers lesen diesen Artikel kostenfrei.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...