Energie : Putins Krieg befördert Milliarden-Deal um Gas vor Borkum 

 © ThePioneer

Der Plan, vor der Nordseeinsel Borkum Gas zu fördern, galt schon als gescheitert. Doch der Ukraine-Krieg hat ihn nun wieder zum Leben erweckt. Plötzlich soll alles ganz schnell gehen. Noch diese Woche könnte ein Milliarden-Deal unter Dach und Fach gebracht werden. 

Die Austern natürlich. Um die machen sie sich drüben auf den niederländischen Inseln Sorgen. Auf deutscher Seite fürchten sie bleibenden Schaden durch die Bohrungen, unter anderem für die Vögel im Schutzgebiet „Niedersächsisches Wattenmeer“.

Doch damit nicht genug.

Natürlich wäre die Bohrplattform am Horizont auch weithin sichtbar. Die bei Urlaubern beliebte deutsche Insel Borkum und das niederländische Nachbareiland Schiermonnikoog liegen etwa 20 Kilometer entfernt.

Das Gasfeld N05-A liegt jeweils zur Hälfte in deutschen und in niederländischen Gewässern. Es ist ein gutes Beispiel dafür, wie rasant der Krieg in der Ukraine die Energiepolitik in Deutschland und Europa verändert.

Ferieninsel Borkum © ThePioneer

Was gestern noch als unumstößlich galt, wird heute revidiert.

Doch Lösungen gibt es nicht nur in Golf-Emiraten wie Katar oder in Abu Dhabi. Zumindest Ansatzpunkte für Lösungen gibt es durchaus in der Nähe. Auch wenn es sich nicht um die ganz große Lösung handelt.

Lädt...