Finanzministerium in Erklärungsnot : Staatssekretär informierte Scholz erst spät über Treffen mit Wirecard-Boss

 © dpa

Wer wusste wann was? Diese Frage stellt sich auch im Wirecard-Skandal. Das Finanzministerium gerät nun immer weiter in Erklärungsnot.

  • Am 5. November 2019 sprach Finanzstaatssekretär Jörg Kukies den damaligen Wirecard-Chef Markus Braun - ausgerechnet an dessen 50. Geburtstag.

  • Das Treffen steht in der Affäre um den inzwischen insolventen Finanzdienstleister im Fokus, denn Kukies ist Aufsichtsratschef der Aufsichtsbehörde Bafin.

  • Wie jetzt eingeräumt wird, weiß Finanzminister Olaf Scholz (SPD) von dem brisanten Treffen erst seit kurzem.

Become a Pioneer!

Gemeinsam können wir den Journalismus neu beleben.: Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen digitalen Inhalten, wie beispielsweise zum Newsletter Hauptstadt - Das Briefing, zu Podcasts, Live-Streams und Infografiken - sowie die Möglichkeit, exklusive Boarding Pässe für Events auf unserem Medienschiff ThePioneer One buchen zu können. Wir hätten Sie gerne mit an Bord, denn: Wahrheit gibt es nur zu zweien!

Entscheiden Sie selbst, was Sie monatlich beitragen möchten

Unser Mindestbeitrag für Nachwuchs-Pioneers, beispielsweise Studentinnen und Studenten.

Schaffen Sie die Basis für wahrhaft unabhängigen Journalismus – mit weniger als 1 € pro Tag.

Leisten Sie einen essentiellen Beitrag für den stetigen Ausbau unserer Crew und den Aufbau neuer journalistischer Projekte.

Helfen Sie mit, unserer Mission richtig Schubkraft zu verleihen – als ThePioneer Supporter mit exklusiven Vorteilen. Bei fortführenden Fragen wenden Sie sich bitte an Chelsea Spieker: [email protected]

Sie sind bereits ein Pioneer?