Spahn-Berater Gerlach und seine Corona-Bilanz: "In der Pandemie sind eklatante Defizite deutlich geworden"

 © Imago

Der gelernte Allgemeinmediziner Professor Ferdinand Gerlach leitet den Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen. Ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie zieht er Zwischenbilanz, spricht über Fehler und Versäumnisse - und darüber, was trotz allem gut gelaufen ist.

  • Kaum einer kennt das deutsche Gesundheitssystem so gut wie er. Ferdinand Gerlach leitet seit mehr als acht Jahren den Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen.

  • Im Interview zieht er eine gemischte Zwischenbilanz nach einem Jahr Corona-Pandemie.

  • Er stimmt zu, dass im vergangenen Sommer schwere Fehler beim Krisenmanagement gemacht worden sind.

  • Gerlach beschreibt den Nachholbedarf in Kliniken, Heimen und Gesundheitsämtern - und fordert eine Strategie, die sich nicht eindimensional an Inzidenzwerten ausrichtet.

Pioneers lesen diesen Artikel kostenfrei.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...