SPD in der Krise : Wo bleibt der Olaf-Wumms?

 © ThePioneer

Die SPD verharrt im Umfragekeller - trotz neuem Kanzlerkandidaten. Woran liegt's? Der frühere Wahlkampfmanager und SPD-Staatssekretär Matthias Machnig hat eine Idee.

Vor 60 Tagen hat die SPD ihren populärsten Politiker, Finanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz, zu ihrem Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl 2021 gekürt. Doch der erhoffte Effekt in de Umfragen blieb bisher aus. Woran liegt es? Der frühere Wahlkampfleiter von Gerhard Schröder und ehemalige Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Matthias Machnig, hat fünf Gründe ausgemacht.

Pioneers können den Beitrag kostenfrei lesen.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...