FDP-Vize Wolfgang Kubicki im Interview: "Es gibt eine Sprachpolizei"

FDP-Vize Wolfgang Kubicki über Meinungsfreiheit, Corona-Politik und Christian Lindners Altherrenwitz. Hier hören Sie das Gespräch mit dem liberalen Bundestagsvizepräsidenten.

Podcast mit der Laufzeit von

 © ThePioneer

Inhalte

Wolfgang Kubicki hat sich 2013 mit FDP-Chef Christian Lindner verbündet, um die FDP wieder aufzubauen und in den Bundestag zurückzuführen. Das ist gelungen.

Immer noch ist der 68 Jahre alte Volkswirt aus Kiel der wichtigste Partner Lindners und das bekannteste Gesicht der Liberalen nach dem Parteivorsitzenden. In seinem neuen Buch "MeinungsUNfreiheit" rechnet Kubicki mit einer politischen Klasse ab, die sich anpasst und dem Meinungs-Mainstream nichts entgegenzusetzen hat. Die Corona-Politik kritisiert er als unverhältnismäßig, die rechten und linken Ränder der gesellschaftlichen Debatte würden den Diskurs abtöten. "Zwischen Recht haben und Rechthaberei gibt es einen Unterschied", sagt er.

Im Interview an Bord der Pioneer One spricht er aber auch über eine mögliche Doppelspitze der FDP, die Fehler von Christian Lindner und seine eigenen Pläne in der Partei.

Wolfgang Kubicki an Bord der Pioneer One. © ThePioneer