Gibt es Grenzen des Wachstums?

Prof. Michael Hüther im Interview über Technologie und ihre Folgen auf die Wirtschaft

Podcast mit der Laufzeit von

 © The Pioneer

Inhalte

Diese Woche im Tech Briefing:

  • Thema der Woche: Vor 50 Jahren beauftragte der Club of Rome – die Fridays für Future-Bewegung der 1970er Jahre – eine Forschungsgruppe des MIT damit, die Ursachen und Folgen des Wirtschaftswachstums zu erforschen. Ihr Fazit: „Wenn die gegenwärtige Zunahme der Weltbevölkerung, der Industrialisierung, der Umweltverschmutzung, der Nahrungsmittelproduktion und der Ausbeutung von natürlichen Rohstoffen unverändert anhält, werden die absoluten Wachstumsgrenzen auf der Erde im Laufe der nächsten hundert Jahre erreicht.“ Warum die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit vielen ihrer Prognosen irrten.

  • Dazu: Wie aktuell sind die Szenarien aus dem Jahr 1972 heute noch? Jüngere Studien von Gaya Herrington und Jorgen Randers zeigen ein Update der Daten. Wir gehen der Frage nach, wie aktuelle Geopolitik die Grenzen des Wachstums beeinflussen.

  • Außerdem im Interview der Woche: Prof. Michael Hüther, Direktor des Präsidiums des Instituts der Deutschen Wirtschaft und Honorarprofessor an der EBS Business School.

  • Was hat uns diese Woche bewegt? Wie geht es mit der ISS weiter? Im Moment scheint der Betrieb der ISS von der Politik auf der Erde weitgehend noch unbeeinflusst zu sein. Bleibt das so?

  • Plus: Die wichtigsten Nachrichten aus der Welt der BigTech, Startups und Technologie

Ein weiteres Produkte des Tech Briefings ist unser Newsletter. Hier können Sie jetzt den Newsletter kostenlos abonnieren.

Die Pioneer-Podcast App steht kostenlos im Apple App Store und im Google Playstore zum Download bereit.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns gerne eine Mail an [email protected].

Moderation: Christoph Keese und Lena Waltle

Kapitelmarken