Krieg in der Ukraine: Armes Russland

Nun ist es passiert: Putin hat der Ukraine den Krieg erklärt und ist einmarschiert. Aber worum geht es dem russischen Präsidenten bei diesem Krieg wirklich? Ein Kommentar von Ex-Außenminister Joschka Fischer.

Putin hat entschieden. Es wird also Krieg geben in der Ukraine. Dies bedeutet eine tiefe Zäsur für Europa, denn seit den Balkankriegen, begrenzt auf das auseinanderbrechende Jugoslawien zu Beginn der 90er Jahre und dem Ende des Kalten Krieges 1988/89 wird der Kontinent erneut mit Kriegsgefahr, diesmal unter Einschluss einer nuklearen Großmacht, konfrontiert. Der Präsident einer Groß- und Nuklearmacht, Russland, stellt die Existenz eines von ihr selbst anerkannten Nachbarstaates in Frage, ohne Rücksicht auf Verträge und Völkerrecht.

Die Ukraine, immerhin Mitglied der Vereinten Nationen, der OSZE und des Europarates, hat, nach der öffentlich erklärten Meinung des russischen Präsidenten, keine eigenstaatliche Existenzberechtigung. Einen vergleichbaren Vorgang hat es in der europäischen Geschichte seit langem nicht mehr gegeben.

Lädt...