Gastbeitrag von Tobias Rappers: Der Mittelstand kann es selbst richten

 © imago

Der Mittelstand genießt in Deutschland und international einen soliden Ruf. Damit das so bleibt, muss er allerdings mit der Modernisierung beginnen, digitale Prozesse integrieren und bundesweit zusammenarbeiten. Auf die Politik darf nicht gewartet werden, findet ThePioneer-Expert Tobias Rappers.

Erfindergeist und Effizienz haben den deutschen Mittelstand zum „Rückgrat“ unserer Wirtschaft werden lassen. Besonders die Coronakrise bringt diese Eigenschaften ans Tageslicht: Melitta stellte Schutzmasken anstatt Kaffeefiltern her. Viessmann nutzte sein Know-how, um modulare Intensivstationen zu entwickeln.

Auch bei den Test- und Impfzentren gehen Mittelständler voran. Einige Logistikunternehmen bringen Shuttle-Services für Senioren auf die Straße, damit der Weg zum Impfzentrum kein Hindernis ist. Und erst kürzlich hat die Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e.V. angeboten, dass die Betriebsärzte der Mitgliedsunternehmen eine weitere Impfschiene einrichten könnten.

Dieser Pragmatismus stimmt optimistisch, was die Zukunft des Mittelstands angeht. Er zeigt auch: Mittelständische Unternehmen stehen Start-ups in nichts nach, sie sind ebenfalls agil und flexibel.

Gleichzeitig stehen alle Mittelständler vor großen Herausforderungen – vor allem pandemiebedingt. Dennoch erlebt das produzierende und verarbeitende Gewerbe durch Corona einen Digitalisierungsschub, wie die Umfrage des Bitkom zeigt. Bei jenen Unternehmen, die bereits in Sachen Industrie 4.0 vorangegangen sind, steigen die Investitionen in weitere Digitalprojekte.

Eine Infografik mit dem Titel: Deutscher Mittelstand hinkt bei Digitalisierung hinterher

Anteil der KMUs, die ein Viertel der Einnahmen über digitale Kanäle umsetzen, in Prozent.

Laut Bitkom „glaubt nicht einmal jedes dritte Unternehmen (31 %), dass in der Politik ein ausreichendes Verständnis für die Bedeutung von Industrie 4.0 vorhanden ist“. Damit zeigt sich einmal mehr, dass die mangelnde Geschwindigkeit bei der Digitalisierung hierzulande auch ein politisches Problem ist.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...