Gastbeitrag von Joschka Fischer: Die deutsche Abhängigkeit

 © ThePioneer

Die deutsch-amerikanischen Beziehungen befinden sich in einer Umbruchphase, die weltpolitischen Machtverhältnisse werden mit Chinas Aufstieg neu definiert. Ex-Außenminister Joschka Fischer unternimmt einen erkenntnisreichen Rück- und Ausblick auf die deutsch-amerikanische Geschichte.

Der aktuelle Abschiedsbesuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die in diesem Herbst nach fast 16 Jahren aus dem Amt ausscheiden wird, stellt einen guten Anlass dar, um über den aktuellen Stand der deutsch-amerikanischen Beziehungen nachzudenken.

Wie in kaum einem anderen Land in der Welt wurde in Deutschland der Wiederaufbau und -aufstieg nach dem Zweiten Weltkrieg durch die USA bestimmt und beschützt, bis hin zur Wiedervereinigung 1990.

Dieser historische Abschnitt ließe sich zutreffend unter der Überschrift „Die Schutzmacht und ihr Schützling“ zusammenfassen und löste die vorhergehende Etappe unter der Überschrift „Kriege und Rivalität“ ab.

Zweimal zuvor im 20. Jahrhundert standen sich das Deutsche Reich und die Vereinigten Staaten als Feinde in erbittert geführten Weltkriegen gegenüber, die beide jeweils von den USA gewonnen wurden. Für Deutschland endete diese Epoche seines „Griffs nach der Weltmacht“ (Fritz Fischer) schließlich mit seiner totalen Niederlage, seiner territorialen Aufteilung in vier Besatzungszonen, großen Gebietsverlusten im Osten und zwölf Millionen Flüchtlingen und Heimatvertriebenen und einem völligen moralischen Bankrott angesichts der Monstrosität der Verbrechen der Nazis.

Der unter dem Schutz und mit der wirtschaftlichen Hilfe der USA stattfindende Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg fand nur und ausschließlich in Westeuropa und somit auch nur in Westdeutschland statt. Stalins Sowjetunion sah sich von Anbeginn an als die sozialistische und großrussische Gegenkraft gegen das westlich-kapitalistische Amerika.

Mauerbau an der Bernauer Straße (August 1961) © dpa

Daraus entstand der Kalte Krieg ab den späten vierziger und frühen fünfziger Jahren, der vor allem entlang der erkalteten Frontlinien des Zweiten Weltkriegs stattfinden sollte, zwischen dem von den Großmächten geteilten Deutschland und Berlin.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...