The Pioneer Two - The future is floating

Am 28.06. 2022 wurde auf einer außerordentlichen Hauptversammlung der Media Pioneer Publishing AG eine Erhöhung des genehmigten Kapitals beschlossen. Der Grund: Die Gesellschafter wollen in den Bau eines zweiten Medienschiffes, die PioneerTwo, investieren.

Video mit der Laufzeit von

Damit entsteht ein neuer schwimmender Studio-Komplex mit einer Eventfläche von rund 426 Quadratmetern. Das Schiff soll – wie die PioneerOne – 100 Prozent elektrisch fahren. Es wird Platz für über 200 Gäste bieten, mehrere Schlafkabinen enthalten und über eine 80 Quadratmeter LED-Fläche verfügen, die den Live-Journalismus des Schiffes nach außen übertragen kann.

Wichtig zu wissen: Derweil die PioneerOne vor allem im Berliner Regierungsviertel unterwegs ist, soll die PioneerTwo europaweit im Einsatz sein.

Im Rahmen der Kapitalerhöhung ist geplant, den Anteil der Leserinnen und Leser an der Aktiengesellschaft von 10 Prozent auf 13 Prozent auszuweiten. Axel Springer wird pro rata sein Bezugsrecht ausüben und hält damit wie bisher 36 Prozent an der Gesellschaft. Der Autor dieses Textes investiert ebenfalls persönlich und wird zusammen mit dem Management weiterhin die Mehrheit an der Gesellschaft halten.

Und jetzt sind Sie dran – wenn Sie mögen. Media Pioneer hat für die Zwecke des Aktienkaufs durch Leserinnen und Leser einen Datenraum eingerichtet, in dem die wichtigsten Dokumente eingestellt wurden. Sollten Sie Interesse an dieser Investition in unser Medienprojekt haben, können Sie sich gern an das Investor Relations Team unter folgender E-Mail Adresse wenden: [email protected].

Der Mindestinvestitionsbetrag liegt bei 100.000 Euro. Dieser hohe Betrag ist definitiv nicht mein Wunsch und Wille, aber eine Vorgabe des Gesetzgebers.

Wir freuen uns auf neue Mitgesellschafter, die mit uns gemeinsam in die Meinungsvielfalt investieren. Wir erwarten eine doppelte Rendite – eine für Sie persönlich und eine für die bundesdeutsche Gesellschaft.