Ukraine-Krieg, Energiekrise, China und Taiwan: „Wir brauchen ein besseres Krisenmanagement”

 © Anne Hufnagl

Ukraine-Krieg, Energiekrise, Spannungen zwischen China und Taiwan – die Welt erlebt gegenwärtig zahlreiche Krisen. Umso wichtiger ist ein gutes Krisenmanagement. Was Deutschland besser machen kann und bei wem wir uns etwas abgucken können, erklärt Sigmar Gabriel im Gespräch mit Chelsea Spieker.

Chelsea Spieker: Seit einem guten halben Jahr gibt es Krieg in der Ukraine und seit mehreren Monaten gibt es auch Sanktionen, die wir gegen Russland verhängt haben, in der Hoffnung, Russland von der globalen Wirtschaft abzukoppeln. Jetzt versucht Russland uns von Energielieferungen abzukoppeln. Haben wir uns da ins eigene Knie geschossen?

Sigmar Gabriel: Ich hoffe, dass niemand die Illusion hatte, dass Wladimir Putin das einfach so hinnehmen wird. Auf diesen Krieg gegen die Ukraine mussten wir reagieren als Europäer, als das, was wir den demokratischen Westen genannt haben.

Wenn wir nichts gemacht hätten, wäre es ja quasi eine Einladung gewesen, es als nächstes im Baltikum oder in Polen zu probieren. Gleichzeitig wollten wir nicht Teil des Krieges werden. Und dann sind Wirtschaftssanktionen die einzigen Möglichkeiten, die man hat als Reaktion.

Lädt...