Der 8. Tag: #176 - Ferdinand von Schirach: Warum Europa neue Grundrechte braucht

Initiative ruft EU-Bürger zum Unterzeichnen auf

Podcast mit der Laufzeit von

Inhalte

Der Jurist und Schriftsteller Ferdinand von Schirach will EU-Bürgern ein Anrecht auf eine gesunde Umwelt, faire Produkte und den Schutz vor Manipulation durch Digitalkonzerne garantieren. Dafür hat er in seiner neuen Schrift „Jeder Mensch“ sechs neue Grundrechte formuliert. Das Ziel des Bestsellerautors und seiner Unterstützer: Wenn genug Bürgerinnen und Bürger sich dieser Initiative anschließen und die dazugehörige Petition unterschreiben, soll ein Verfassungskonvent die Charta der Grundrechte der Europäischen Union um die neuen Grundrechte erweitern.

Im Achten Tag appelliert er an die Menschen, Europas “Wir-Gefühl” zu stärken. Die Kritik an der Brüsseler Bürokratie sei zwar berechtigt, doch statt sich in Resignation zu flüchten, müsse man sich dafür engagieren, die europäische Idee zu retten - auch angesichts stärker werdender Fliehkräfte in der Politik. Im Gespräch mit Alev Doğan spricht von Schirach über den notwendigen Kampf gegen Techgiganten wie Facebook und darüber, wie ein Recht auf Wahrheit gegen das systematische Verbreiten von Lügen durch populistische Politiker wie Donald Trump, Viktor Orban und AfD-Politiker wirken könnte. "Jeder Mensch" von Ferdinand von Schirach erscheint am 13.04.21 im Luchterhand Literaturverlag.

Den Podcast Der 8. Tag gibt es ab sofort in dieser kompletten Fassung nur für Sie als Pioneer. Sie können die Folgen nicht nur auf unserer Webseite hören, sondern auch in gängigen Podcast-Apps. Wie das geht, erklären wir Ihnen in dieser Anleitung, oder Sie klicken einfach auf den "Auch hier hören"-Button.