#88 - Katharina Wolff: Deutschland braucht ein Wirtschaftsmagazin mit Frauenperspektiven.

Kritik an Business-Magazinen, die sich vor allem an Männer richten.

Podcast mit der Laufzeit von

Ist es verrückt, im Zeitalter der Digitalisierung und inmitten der Coronakrise einen Verlag zu gründen und auf ein analoges Print-Magazin zu setzen? Katharina Wolff, Personalberaterin für die Digitalwirtschaft und Kind der Digitalisierung, wagt es. Sie hat einen Print Verlag gegründet und bringt mit Strive das erste Business Magazin aus Frauenperspektive auf den Markt. Denn digital lässt sich mit Magazinen heute kein Geld mehr verdienen, sagt sie.

Im 8. Tag erläutert Katharina Wolff, warum sie, ihre Co-Founder und ihre Investoren an ein analoges Produkt im digitalen Zeitalter glauben, wie der Verlag sich aufstellt, um profitabel sein zu können und warum die Welt jetzt ein Business Magazin für Frauen braucht.

Als Pioneer haben Sie Zugriff auf diesen Podcast. Bitte loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein.

Podcast anhören?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...