Bundestag: La Boum - Die SPD-Fete

 © The Pioneer

Ein Abend im Mai. Ein paar Abgeordnete wollen noch gemütlich beisammen sein, feiern im Bundestag ein Flurfest mit Bier und Pizza. Es wird geraucht. Dann kommt die Feuerwehr - und es gibt Konsequenzen.

Die SPD-Abgeordnete Ye-One Rhie aus Aachen hatte an jenem Mittwoch im Mai etwas zu feiern. Der Büroumzug war vollendet, nun hatte die 34-Jährige Neuparlamentarierin ihren Platz im vierten Stock des Otto-Wels-Hauses am Berliner Boulevard Unter den Linden gefunden.

Also sprach sie eine Einladung an einige andere, überwiegend jüngere SPD-Abgeordnete aus. Am Abend würde Eintracht Frankfurt im Finale der Euroleague gegen die Glasgow Rangers spielen. Das könne man doch zusammen schauen. Rhie scheute keine Mühen. Mit Verlängerungskabel wurde eine Leinwand aufgestellt.

Das Sitzungsende im Bundestag war für 20 Uhr angesetzt, es begann eine kleine Fußball-Party auf den Fluren des Bundestags. Es gab Bier, Pizza und Zigaretten. La Boum, die SPD-Fete, konnte beginnen.

Bis um 21.45 Uhr der Feueralarm im Haus angeht. Die Abgeordneten schauten sich ein verdutzt an. Waren wir das?

Lädt...