Ortskräfte mussten Bundeswehr-Drinks zahlen: Zechprellerei in Afrika

 © Bundeswehr/ Tessensohn/ dpa

Im Kampf gegen den Terror ist die Bundeswehr in Mali stationiert. Das Mandat soll verlängert werden, nun wird Zweifelhaftes bekannt: Missstände im Umgang mit lokalen Hilfskräften. Die zahlten Whisky und Klopapier der Truppe – und blieben auf Kosten sitzen. Arbeitsverträge fehlten gleich ganz.

Lädt...