Merz wechselt erneut Büroleiter aus : Chaostage im Adenauer-Haus

 © Media Pioneer

Schon wieder muss der Büroleiter gehen. CDU-Chef Friedrich Merz versetzt einen engen Mitarbeiter zwei Wochen vor dem Bundesparteitag. Ursachen sind der Eklat um die abgesagte Veranstaltung mit Lindsey Graham, aber vor allem verbissen geführte Flügelkämpfe.

Eigentlich könnte alles gut sein in der CDU zwei Wochen vor dem Bundesparteitag in Hannover.

Die Ampel-Koalition blamiert sich mit einer hoch umstrittenen Gas-Umlage, der Bundeskanzler versagt beim Auftritt des Palästinenser-Präsidenten im Kanzleramt und die Union liegt in aktuellen Umfragen ein halbes Jahr nach Amtsübernahme der rot-grün-gelben Bundesregierung als stärkste Partei vorne.

Friedrich Merz könnte ein zufriedener Mann sein.

Friedrich Merz © dpa

Doch hinter den Kulissen rumort es gewaltig. So sehr der wortgewaltige Oppositionsführer als Redner im Bundestag punktet und mit außenpolitischen Auftritten und Initiativen den Kanzler unter Druck setzt, so sehr hat Merz als Parteichef Probleme, den Laden beisammen zu halten.

Lädt...