Kann Deutschland seine Position noch verteidigen?: Der deutsche Traum vom Weltall

 © Imago

Die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie steht an dritter Stelle im internationalen Vergleich. Innerhalb der European Space Agency führt Deutschland die Förderung der Programme finanziell sogar an. Doch was macht das Land aus diesem Potenzial und kann es seine Position langfristig halten?

Gleich nach Frankreich ist Deutschland die zweitgrößte europäische Raumfahrtnation. Die Bundesregierung verfolgt ein klares Ziel: Die Spitzenposition im Bereich der Schlüsseltechnologie soll ausgebaut werden.

Und an diesem Vorhaben wollen sich viele Ingenieurinnen und Ingenieure beteiligen. So auch Astronaut Alexander Gerst. Neben ihm bewarben sich zuletzt 22 500 Personen aus ganz Europa auf Programme der European Space Agency. Also bei dem Zentrum, welches sich der europäischen Erschließung des Weltraumes verschrieben hat.

Lädt...