Die Corona-Politik europäischer Rechtsaußenparteien

 © dpa

Die AfD stellt sich gegen den harten Lockdown in Deutschland und fordert den Schutz von Risikogruppen, in Österreich macht die rechtspopulistische FPÖ gegen die Corona-Impfungen mobil. Doch wie sieht es in Ländern aus, in denen rechte Parteien Regierungverantwortung tragen?

Was Rechtaußenparteien quer durch Europa vereint, sind meist ihre Feindbilder: Minderheiten, Medien, Europäische Union. Doch in der Corona-Krise scheint ein Riss durch diese Einigkeit zu gehen. Während vor allem regierende Rechtsaußenparteien das Virus als Feind ausmachen und dementsprechend strenge Maßnahmen umsetzen, schießen rechtspopulistische Parteien von der Oppositionsbank aus entweder gegen zu strenge oder zu laxe Maßnahmen – fast immer aber gegen die Regierung.

Pioneers lesen diesen Text kostenfrei.

Lädt...