Interview mit China-Expertin Bonnie S. Glaser : Für Xi Jinping gibt es keinen Kompromiss bei Taiwan

Die Beraterin der US-Regierung und Asien-Expertin des German Marshall Fund rechnet mit weiteren militärischen Eskalationen im Taiwan-Konflikt und sie erklärt, warum China sich von den USA verraten fühlt.

Bonnie S. Glaser ist Direktorin des Asien-Programms des German Marshall Fund in Washington D.C und berät die US-Regierung in der Asienpolitik.

Zuvor war die promovierte Politikwissenschaftlerin (Johns Hopkins Universität) Senior Advisor für Asien und Direktorin des China Power Project am Center for Strategic and International Studies (CSIS).

Sie gilt als eine der renommiertesten Asien-Expertinnen in den USA.

Sie warnt nach dem Besuch der US-Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, und den geplanten Besuchen westlicher Politiker in Taiwan vor einer Eskalation.

Welchen Schaden hat der Besuch von Pelosi für die Beziehungen zwischen den USA und China und die internationalen Beziehungen gebracht?

Glaser Die Beziehungen zwischen den USA und China sind bereits äußerst angespannt. Der Grad des Misstrauens ist so hoch wie seit 50 Jahren nicht mehr. Der Besuch von Pelosi in Taiwan wird zu einer weiteren Verschlechterung der Beziehungen führen. Aus Pekings Sicht war der Besuch ein Paradebeispiel für die Kluft zwischen den Worten und Taten der USA.

Lädt...