Fünf Maßnahmen gegen Wasserknappheit

In den letzten 20 Jahren hat Deutschland Wasser im Umfang des Bodensees verloren. In immer mehr Gebieten des Landes kommt das Trinkwassernetz an seine Grenzen. Um die Ausbreitung des Problems zu vermeiden, braucht es einen nachhaltigen Umgang mit der Ressource.

Das Umweltministerium erklärt:

Wasser ist eine essenzielle Lebensgrundlage für Mensch und Natur und für das soziale und wirtschaftliche Handeln der Menschen. Diese wertvolle Ressource ist für die jetzige und für nachfolgende Generationen zu erhalten.

Noch gibt es zumindest in den meisten Teilen Deutschlands genug Wasser, doch in Zukunft dürfte sich das ändern. Den Klimawandel einzudämmen hat oberste Priorität. Doch schon jetzt verlangen seine Auswirkungen ein Umdenken im Umgang mit der Ressource.

Es gibt viele, teilweise simple Maßnahmen, die Wasserknappheit in Deutschland bremsen können. Trockene Länder gehen schon lange sparsam mit der lebenswichtigen Ressource um - von ihnen kann Deutschland lernen. Gleichzeitig braucht es neue Technologien.

Folgende fünf Lösungsansätze könnten das Wasserproblem in Schach halten.

Lädt...