Business Class Edition: Das Leiden der Ukrainer

Guten Morgen,

das politisch korrekte Sprechen ist seine Sache nicht. Der ukrainische Botschafter in Berlin, Andrij Melnyk, ist das, was die Amerikaner einen „Truthteller“ nennen: Er sagt, was er denkt. Und er tut, was er sagt.

Er kämpft mit scharfem Vokabular für die Interessen seines Landes und gegen die Lethargie der deutschen Wohlstandsgesellschaft, die nicht bereit scheint, ihre Energielieferungen aus Russland zu beenden.

Andrij Melnyk  © imago

„Wenn es um Leben oder Tod, ums Überleben meiner Nation geht, dann ist es mir scheißegal, welche Wortwahl ich verwende“, sagt er im Interview in der heutigen Welt. Die Entscheidung der Bundesregierung, weiterhin der größte Gas- und der drittgrößte Ölabnehmer der Russen zu bleiben, findet er skandalös:

Das ist ein Messer in den Rücken der Ukraine.

Kinderkrankenhaus in Mariupol, das gestern von russischen Bomben getroffen wurde. © Twitter / @StimmeUkraine

Der deutsche Bundeskanzler sei trotz seiner historischen Wende in der Militärpolitik für ihn kein Held, sondern ein Mann, dem es an Entschlossenheit im Freiheitskampf fehle:

Mein Präsident hat mit Scholz telefoniert – als ob man mit einer Wand gesprochen hätte.

Olaf Scholz © dpa

Das bisherige Sanktionspaket, das die russische Volkswirtschaft zwar beschädigt, aber nicht in die Knie zwingt, ist ihm zu sanft geraten:

Das ist keine Hilfe, die dem Ausmaß an Brutalität und Verzweiflung in meiner Heimat gerecht würde.

Richtig ist, Deutschland musste von den Amerikanern zum Ja-Sagen getragen werden, bei der Erhöhung der Verteidigungsausgaben, bei der Militärhilfe für die Ukraine und genauso bei der Verabschiedung eines Sanktionspakets, das auch den internationalen Zahlungsverkehr umfasst.

Und richtig ist auch, die humanitäre Katastrophe dieses Krieges rückt in ihrer ganzen Dimension nur langsam – und nach dem Rückzug vieler Fotografen und TV-Anstalten noch langsamer – ins Bewusstsein der Deutschen. Hier die sieben Fakten, die man dazu heute Morgen kennen sollte:

Lädt...