Business Class Edition: Sanktionen: USA beschädigen Exportmodell Deutschland

Guten Morgen,

„The business of America is business.“ In dieser Schlichtheit beschrieb einst der amerikanische Präsident Calvin Coolidge (1923 bis 1929) das Geschäftsmodell seines Landes.

Calvin Coolidge © Imago

Tempi passati! Die Methoden der amerikanischen Geschäftstätigkeit wurden seither diversifiziert – man kann auch sagen: politisiert. Wirtschaftssanktionen entwickelten sich zu einem beliebten Instrument, um anderen Staaten das Kriegführen (Russland, Syrien) zu verleiden, den Bau einer Atombombe (Iran, Nordkorea) zu verhindern oder den ökonomischen Steigflug (China) zu stören.

Das neue Geschäftsmodell der Amerikaner besteht also darin, missliebige Staaten am Geschäftemachen zu hindern. „Sanktionen“, sagt John Smith, „sind die Alternative zwischen Worten und Krieg".

John Smith © Media Pioneer

John Smith stand Jahre lang an der Spitze jener Abteilung des US-Finanzministeriums, die sich Office of Foreign Assets Control (OFAC) nennt und für die Verwaltung und weltweite Durchsetzung von Wirtschafts- und Handelssanktionen zuständig ist. Er berichtet:

Lädt...