Business Class Edition mit Peter Sloterdijk: “Kulturboykott ist eine Verirrung”

Philosoph Prof. Peter Sloterdijk zum Krieg in der Ukraine.

Podcast mit der Laufzeit von

Inhalte

Der Philosoph Prof. Peter Sloterdijk spricht im Podcast mit Gabor Steingart über Krieg und Frieden in der Ukraine.

In dem rund 40 Minütigen Gespräch blicken sie gemeinsam auf die Entwicklungen in Europa und in der Welt.

Jene Staaten die dachten, dass die Zeit des Krieges in Europa vorbei sei, seien naiv. Denn “der Mensch ist ein Wesen, dass aus der Negativität kommt und die auch vermehrt und verbreitet”, sagt Sloterdijk im Gespräch.

Das Sondervermögen der Bundesregierung von 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr nennt er eine “Gestikulation” mit der kein Frieden geschaffen werde, sondern lediglich einen Appell an den Finanzminister gerichtet wurde. Sloterdijk wirft der Regierung vor, sich mit diesem Geld freikaufen zu wollen.

Sie sprechen auch über die Chancen und der neu erlebten Hilfsbereitschaft der Menschen hier in Deutschland. Er berichtet von engagierten Menschen am Berliner Hauptbahnhof und sagt “da ist eine unglaublich motivierte, wunderbar ansprechbar hilfsbereite, einsatzbereite Jugend plötzlich nach vorne getreten, von deren Existenz man kaum etwas geahnt hat und deren Auftauchen so etwas wie ein kleines moralisches Wunder ist.”