Gastbeitrag von Mike Bloomberg & Frans Timmermans: COP26: Bürgermeister im Kampf gegen den Klimawandel

 © imago

Allein können die Bürgermeister und ihre Städte das Klima zwar nicht retten, aber wie und warum sie einen großen Beitrag leisten können, erläutern der ehemalige Bürgermeister der Stadt New York, Mike Bloomberg, und Vizepräsident der Europäischen Kommission für Klimaschutz, Frans Timmermans.

Auf der diesjährigen Weltklimakonferenz (COP26) in Glasgow wird ein großer Teil der Aufmerksamkeit auf der Frage liegen, was die nationalen Regierungen tun können, um die Emissionen schneller zu senken und eine frühere Zusage einzuhalten, die Länder niedrigen und mittleren Einkommens mit 100 Milliarden Dollar jährlich beim Klimaschutz zu unterstützen.

Dies sind wichtige Fragen. Doch gibt es noch eine weitere Gruppe von Politikern, deren Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels wichtig sind und die gemeinsam zeigen, was möglich ist: die Bürgermeister unserer Welt.

Tatsächlich sind weitere Hilfszusagen für Städte, die Anpassungs- und Abmilderungsmaßnahmen gegen den Klimawandel umsetzen, und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit ihnen einer der wichtigsten Schritte, den die nationalen Regierungen auf der COP26 ergreifen können.

 © dpa

Als Heimat einer wachsenden Mehrheit der Weltbevölkerung sind die Städte für rund drei Viertel des weltweiten Energieverbrauchs und 70% der CO2-Emissionen verantwortlich. Zum Glück verfügen ihre Bürgermeister über erhebliche Befugnisse, um die größten Quellen dieser Emissionen, darunter den Verkehr und den Energieverbrauch von Gebäuden, in Angriff zu nehmen.

Die Bürgermeister haben zudem starke Anreize zum Handeln. Die durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe verursachte giftige Luftverschmutzung konzentriert sich häufig in den Städten und verursacht Krankheiten und vorzeitige Todesfälle, und die Stadtverwaltungen stellen häufig die erste Verteidigungslinie gegen Naturkatastrophen dar. Darüber hinaus können Interventionen wie der Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel, die Schaffung zusätzlicher Parks und Grünflächen, die Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden und der Ersatz fossiler Brennstoffe durch saubere Energien einen sofortigen und messbaren Unterschied für das Leben der städtischen Bevölkerungen machen.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...