Narzissmus und die Pandemie: Die Wirkung von sozialem Schmerz

 © Whitehoune

Narzissten gelten als arrogant, selbstverliebt und empathielos. Und dennoch können sie den sozialen Schmerz des Abgehängtseins - oft unbewusst - stark empfinden. In seinem Gastbeitrag ergründet der Neurologe und Pioneer-Expert Lars Wojtecki die Bedeutung dessen auf die Spaltung der Gesellschaft.

Seit Squid Game sind Kinderspiele wieder in aller Munde.

Wer erinnert sich nicht ans gemeinsame Ballspielen? Zum Beispiel zu dritt. Wie wäre es, wenn sich beim Spiel herausstellt, dass zwei der Kinder sich geheim zusammentun und sich nur noch gegenseitig den Ball zuspielen?

Das dritte Kind fühlt sich abgehängt - empfindet sozialen Schmerz.

Netflix-Hit Squid Game  © imago

Neurowissenschaftler untersuchten den Zusammenhang von sozialem Stress und Korrelaten im Gehirn. Sie simulierten die soziale Ausgrenzung des Ballspiels am Computer („Cyberball“) mit jugendlichen männlichen Probanden, während ihre Gehirne im Tomographen gescannt wurden.

Dabei wurde das sogenannte social pain network untersucht.

Interessanterweise korrelierte eine Steigerung der Aktivität in diesem Netzwerk aber nicht mit der Angabe vermehrter negativer Gefühle des sozialen Abgehängt-Seins.

Jedoch: Es zeigte sich eine verstärkte Aktivität in diesem Netzwerk, je narzisstischer die Probanden in einem entsprechenden Test waren!

Lädt...